Militärgeschichte. Spannender und vielseitiger als man denkt.

Für ein Buchprojekt suche ich Mitstreiter.

Vielleicht sind es genau Sie, mit der/dem ich gemeinsam bei der Realisation dieses wissenschaftlichen Werkes zusammen arbeiten darf?

Im Laufe der Jahrhunderte unterzogen sich die Uniformen der deutschen Streitkräfte großen Änderungen, die dem politischen und gesellschaftlichen Wandel Rechnung trugen.

Mein neues Projekt widmet sich der Uniformierung des Sanitätsdienstes. Ganz besonders im Mittelpunkt stehen hier die – bislang nur wenig beachteten – Marine-Apotheker.

Zur Unterstützung bei der Visualisierung meines Projektes suche ich

eine Grafikerin / einen Grafiker bzw. Illustratorin / Illustrator.

Ihre Aufgabe wird es sein, die detaillierte grafische Ausarbeitung, nach historisch exakten Vorgaben zu leisten.

  • Sie sind detailverliebt und haben einen klaren, präzisen Zeichenstil.
  • Anhand von unterschiedlichsten Vorlagen aus einem Zeitraum des 19. Jahrhunderts bis heute können Sie einen eigenen bildsprachlichen Duktus entwickeln.

Die Vorlagen sind bildliche Uniform-Beschreibungs-Tafeln aus der Zeit der Kaiserlichen Marine (1871–1918), der Reichsmarine (1921–1935), der Kriegsmarine (1935–1945), sowie der „Volksmarine“ (DDR, 1956–1990) / „Bundesmarine“ (BRD, 1956–1990) und der Deutschen Marine (seit 1990).

Uniformtafeln waren um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert verbreitet. Ein Beipiel der historischen Quellen, auf denen die neue Publikation basiert, sehen Sie hier:
Die Abbildungen stammen aus [Schlawe, Karl]: Die Deutsche Marine und die Deutsche Schutztruppe für Ost-Afrika in ihrer neuesten Uniformierung. Sechste Auflage, Leipzig [1896] und [Schlawe, Karl]: Die Deutsche Marine in ihrer gegenwärtigen Uniformierung. Achte Auflage, Leipzig [1913].

 

Um eine vergleichende Darstellung zu ermöglichen, ist es wichtig, nicht die Zeit- und damit einhergehenden Grafikstiltypischen Elemente zu übernehmen, sondern in einer Bildsprache, wie wir sie heute verstehen, diese Uniformen neu zu illustrieren. Dabei sind militärspezifische Ausstattungsmerkmale wie Knöpfe, Abzeichen, Portepees, etc. genau abzubilden.

Die Anzahl und der Umfang der Abbildungen kann gegenwärtig noch nicht final abgeschätzt werden.

Die Grafiken werden zur Publikation in einem Buch digitalisiert. Daher ist sowohl die freie Zeichnung, unter der Wahl eines Zeichengrundes/Zeichenmittels Ihrer Wahl, als auch die digitale Zeichnung mittels DTP-Programm denkbar.

Die Möglichkeit, je nach Anforderungsprofil ihrer Hochschule, die Arbeit beispielsweise als Teil einer Qualifikationsarbeit (Bachelor-Thesis, Diplomarbeit, etc.) für Ihr Studium zu verwenden, ist grundsätzlich gegeben. Als Lehrbeauftragter der Philipps-Universität zu Marburg sehe mich in der Lage, Sie hier ggf. mit einer entsprechenden Bewertung über Ihre Leistung zu unterstützen.

Der Zeitraum für dieses Projekt ist derzeit noch nicht genau definiert. Jedoch lässt sich dies in persönlicher Absprache, z.B. für den Fall, dass Sie ihre Arbeiten im Rahmen einer Abschlussarbeit fertigen, genauer festlegen. Meine Arbeitsweise is sehr präzise, das erhoffe ich mir auch von meinem Mitstreiter.

Zielsetzung meines Projektes ist die Publikation meiner wissenschaftlichen Ergebnisse in Buchform.

In der Vergangenheit habe ich bereits mehrfach publiziert, und kann daher anhand meiner Erfahrungen von einem gewissen Erfolg (dann unseren) Werkes ausgehen.

Hier auf meiner Homepage können Sie einiges über meine Veröffentlichungen nachlesen.

Gemeinsam mit meinen Partnern der #Neuland-Pioniere werden wir das Projekt zu einem zielgerichteten und wertvollen Ergebnis führen.

Mit ihren Kontaktdaten bitte ich Sie gleichzeitig um den Upload von zwei bis drei Ansichtsbildern Ihrer Arbeiten, um einen Eindruck ihres Zeichenstiles zu erhalten.

Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören!

Ihre E-Mail-Adresse

An welcher Hochschule oder Universität studieren Sie?

Falls Sie noch Fragen haben oder Anmerkungen:

Bitte senden Sie mir 2-3 Arbeitsproben mit:


Geben Sie bitte zur Vermeidung von Spam die im Bild sichtbaren Zahlen oder Buchstaben an:
captcha

Haben Sie mindestens 2 Arbeitsproben hochgeladen? Falls nicht, holen Sie das bitte jetzt nach, da Sie sonst das Formular nicht absenden können.